Afropean PolyphonyAfropean Polyphony




mit Anita Daulne (Zap Mama)
Köln 21. – 23. September 2012

The human voice.
The most soulful instrument.
The original instrument.
What is this?

Anita Mahdia Daulne geboren im Kongo, ist Gründungsmitglied des weltbekannten vokalen Ensembles ZAP MAMA.
Die komplexen mehrstimmigen Gesänge der Pygmäen Zentralafrikas prägten die ersten Jahre ihres Lebens und begleiteten ihre musikalische Entwicklung in Europa.
Fasziniert von der Breite und der Kraft des menschlichen Ausdruckspektrums in der Stimme, bereist sie seit den Neunziger Jahren den gesamten afrikanischen Kontinent, lebt und sammelt die Gesänge der Peuls, Pygmäen, Mangbetu, Zulus, Dogons und der Tuareg Frauen.
Zusammen mit ihrer Schwester Marie Daulne arbeitete sie über mehrere Jahre an der musikalischen Entwicklung von traditionellen Liedern und deren Einfluss auf die moderne Musik der Westlichen Welt.
Ihr Workshop-Konzept der „Polyphonie Afropeane“ schlägt eine Brücke von Afrika nach Europa.
Sie unterrichtet Afrikanische Polyphonie an Universitäten, Konservatorien und gibt Workshops weltweit.

Unterrichtsinhalte:
Aufwärmen, Atmung und Stimmtechniken
Hören und Rhythmus-Spiele
Polyrhythmik, Polyphonische Gesänge
Improvisation

Wann: 21. bis 23. September 2012
Freitag: 18:00 – 21:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 – 14:00 Uhr + 15:00 – 17:00 Uhr

Wo: Kunsthaus Rhenania, Bayenstr. 28, 50678 Köln

Unterrichtssprache: Englisch

Info und Anmeldungen: benerr@hotmail.comSorry, this entry is only available in de