HÄMATOM

In Anlehnung an den Text „Mit diesen Händen“ von Heinrich Böll (1948)

HÄMATOM ist direkt. Hier gibt es kein Warum oder Wohin in der Begegnung der beiden Tänzer. Rohe Kraft und Intelligenz der Bewegung, Erschöpfung. Berührung und Einsamkeit im Zweikampf, und unter all dem spürt man auch Liebe.

Filmgleich entsteht während der Performance aus starren Objekten, fortlaufende Projektionen, eine unwirkliche Landschaft.

Anlässlich des 90. Geburtstag von Heinrich Böll und des 20.Jahrestags der Heinrich Böll Stiftung setzen sich die Künstler inhaltlich damit auseinander, wie Bölls Texte in der heutigen Zeit umgesetzt werden können.

Kreation von:
André Jolles, Choreographie – Tanz
Toung Phuong, Choreographie – Tanz
Claus Dieter Geissler, Projektionen
Caspar Brötzmann, Musik / Komposition

Stadt Köln, Heinrich-Böll-Stiftung; der Verlag Kiepenheuer & Witsch

All rights reserved ©2020-687performance